Produkte / DOS-Individual

dos-individual

DOS Individual mit der "SCOPELAND-Methode"

Individual-Software-Entwicklung ohne Programmierung

 

Die “SCOPELAND-Methode”, ist eine innovative Herangehensweise, um anspruchsvolle Datenbankanwendungen zu entwickeln- ohne manuelle Programmierung.

Wie das gehen soll? Ganz einfach.

Anders als bei üblichen Individual-Entwicklungen werden vorgefertigte Softwarebausteine verwendet. Sie werden über Metadaten zusammen-geführt und gesteuert, sodass das gewünschte Programmverhalten entsteht. Diese hochgradig konfigurierbaren Bausteine ermöglichen die Erstellung von anspruchsvollen Anwendungen – und sollte das einmal nicht ausreichen, können Spezialanforderungen per Programmierung gekapselt in das System eingefügt werden.

Das Ergebnis ist eine Individual-Anwendung als Quellcode, die auf der jeweiligen Umgebung auf übliche Art und Weise kompiliert, bereitgestellt und betrieben werden kann. Sie werden keinen Unterschied zu einer handgeschriebenen Applikation feststellen. So erreichen wir kürzere Projektlaufzeiten, eine nie dagewesene Flexibilität und durch die Reduzierung von Fehlerquellen entsteht eine bessere Softwarequalität.

Ansprechpartner:

 

Jörg Janisch

Abteilungsleiter
Consulting

Standort Wolfsburg

 

Tel.: +49 5361 – 897 42 65
Fax: +49 5361 – 897 42 62
Mobil: +49 152 – 08 99 78 91

joerg.janisch(at)dos-online.de

Vorteile

 

• Geschwindigkeit: schnelle Erstellung der Software

• Agilität: intensive, regelmäßige Einbeziehung des Kunden

• Flexibilität: bei Änderungen der Anforderungen oder speziellen

Kundenwünschen

• Software-Qualität: Reduktion der Fehlerquellen (weniger Mensch)

• Scope: mehr fürs Budget

• Nachhaltigkeit: drastische Reduzierung der Softwarepflegekosten

durch hohe Anpassbarkeit der Software

• Sicherheit: Sicherheitsfeatures out of the box orientiert an gängigen

Industriestandards und Empfehlungen von

• Open Web Security Project (OWASP)

• Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI)